Seniorenzentrum Dassel
Mietrendite 4,20 %
Kaufpreis ab 151.125,95 €
Wohneinheiten 65 Appartements
  11 Betreutes Wohnen
Pachtvertrag 25 Jahre
Besonderheit TÜV Begutachtung
Seniorenzentrum "St. Martin" Bad Neuenahr
Mietrendite 4,50 %
Kaufpreis ab 156.307,11 €
Wohneinheiten 67 Appartements
   
Pachtvertrag 9 Jahre
Besonderheit Sofortige Mietzahlung
Seniorenresidenz Röthenbach
Mietrendite 4,40 %
Kaufpreis ab 146.620,68 €
Wohneinheiten 128 Appartements
  32 Betreutes Wohnen
Pachtvertrag 20 Jahre
Seniorenzentrum St. Franziskus Selters
Mietrendite 4,50 %
Kaufpreis ab 128.980,08 €
Wohneinheiten 85 Appartements
  13 Betreutes Wohnen
Pachtvertrag 20 Jahre

Seniorenzentrum Dassel

Name:
Seniorenzentrum Dassel
Unterüberschrift:
Niedersachsen | Dassel
Kopfbild:
Anzahl der Einheiten:
65 Pflegeeinzelappartements und 11 Betreute Wohnungen
Kaufpreis:
Pflegeappartements 151.125,95 € bis 183.929,83 €. Betreutes Wohnen 155.465,75 € bis 241.697,75 €
Mietrendite:
Pflegeappartements 4,20 % | Betreutes Wohnen 4,00 %
Mietsichereit:
25 Jahre mit 1x 5 Jahre Verlängerungsoption
Bedarfsausweis:
Bedarfsausweis Endenergiebedarf 33 kWh/(m²a), Fertigstellung 2018, Energieträger Erdgas H, Strom, Energieeffizienzklasse A
Beschreibung:
Die neue Seniorenpflegeeinrichtung entsteht in der Stadt Dassel im Landkreis Northeim (Niedersachsen). Auf rund 4.425 Quadratmetern entstehen auf 3 Geschossen insgesamt 65 stationäre Pflegeappartements und 11 betreute Wohneinheiten. Den Betrieb der Pflegeeinrichtung übernimmt die MENetatis GmbH, welche über ein erfahrenes Management mit hoher Expertise verfügt. Die lebendige Stadt mit mehr als 10.000 Einwohnern überzeugt neben guten Einkaufsmöglichkeiten insbesondere durch ihre seniorenfreundliche Infrastruktur. Viele Einrichtungen, Parkplätze, Parks sowie Sport- und Freizeitanlagen sind in der Stadt Dassel barrierefrei erreichbar. Für eine gute gesundheitliche Versorgung ist in Form mehrerer Arztpraxen und Apotheken gesorgt. Die Verkehrsanbindung an die Autobahn A7, welche man in etwa 30 Autominuten erreicht, ermöglicht Zugang zur wichtigen Nord-Süd Verbidung und bietet Anschluss an nahegelegene Städte wie Göttingen und Kassel im Süden sowie Hannover im Norden.
Galerie:
Video:

Seniorenzentrum "St. Martin" Bad Neuenahr

Name:
Seniorenzentrum "St. Martin" Bad Neuenahr
Unterüberschrift:
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kopfbild:
Anzahl der Einheiten:
67 Pflegeappartements (58 Einzel- und 9 Partnerzimmer)
Kaufpreis:
156.307,11 € - 321.567,56 €
Mietrendite:
4,50 %
Mietsichereit:
Mietsicherheit durch bereits abgeschlossenen Pachtvertrag mit Laufzeit bis zum 31.08.2026 sowie anschließender Verlängerungsoption um 2 mal 5 Jahre
Bedarfsausweis:
Bedarfsausweis, Endenergiebedarf: 179,9 KWh/(m2a), Fertigstellung 2002, Energieträger: Erdgas H; Energieeffizienzklasse F
Beschreibung:
Das Seniorenzentrum „St. Martin“ liegt im Westen des rheinland-pfälzischen Kurortes Bad Neuenahr-Ahrweiler, welcher rund 27.500 Einwohner zählt. Die Pflegeeinrichtung wurde im Jahr 2002 vollständig kernsaniert und um zwei Neubauten, die einen Großteil der gesamten Pflegeeinrichtungen bilden, erweitert. Das moderne Seniorenpflegeheim umfasst insgesamt 58 Pflegeeinzelappartements sowie 9 Partnerappartements jeweils mit eigenen behindertenfreundlichen Bädern. Die Betreibergesellschaft SENTIVO ist ein Unternehmen der renommierten französischen KORIAN Gruppe, die mit einer Aufnahmekapazität von über 71.500 Bewohnern und Patienten und ca. 45.000 Mitarbeitern in Frankreich, Deutschland, Italien und Belgien Europas führender Anbieter von Pflege- und Betreuungsdienstleistungen für Senioren ist. Der staatlich anerkannte Kurort Bad Neuenahr-Ahrweiler ist geprägt vom Weinbau und gilt als größte Weinbaugemeinde der Ahr. Vitalität und Entspannung findet man in den Ahr-Thermen, die zu den schönsten Thermal-Badelandschaften Europas zählen. Ein gastronomisches Erlebnis bietet das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant „Zur Alten Post“. Ergänzt wird das vielfältige Angebot Bad Neuenahr-Ahrweilers durch großzügige Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten für den alltäglichen Bedarf sowie mehere Kliniken und Fachärzte. Die nahgelegene Autobahn A61 verbindet die zentral zwischen Köln und Koblenz gelegene Stadt mit den beiden Großstädten.

Seniorenresidenz Röthenbach

Name:
Seniorenresidenz Röthenbach
Unterüberschrift:
Bayern | Röthenbach a.d. Pegnitz
Kopfbild:
Anzahl der Einheiten:
128 Pflegeeinzelappartements und 32 Betreute Wohnungen
Kaufpreis:
Pflegeappartements von 146.620,68 € bis 195.783,41 € Betreutes Wohnen von 182.163,86 € bis 220.387,05 €
Mietrendite:
4,40 %
Mietsichereit:
20 Jahre mit 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption
Bedarfsausweis:
Bedarfsausweis; Endenergiebedarf 53 kWh/(m²a) Baujahr 2018 Energieträger BHKW Energieeffizienzklasse B
Beschreibung:
Rund zwölf Kilometer östlich des Stadtzentrums der bayrischen Großstadt Nürnberg entfernt, entsteht die moderne Seniorenresidenz Röthenbach a. d. Pegnitz. Der Neubau umfasst insgesamt 128 hochwertig ausgestattete Pflegeappartments sowie 32 Einheiten des Betreuten Wohnens. Abgerundet wird das Pflegekonzept durch eine ebenfalls hochwertig ausgestattete Pflegeoase im 1. Obergeschoss. Die erfahrene Betreibergesellschaft der Stadtmission Nürnberg kombiniert die pflegerischen Leistungen einer modernen Pflegeeinrichtung mit der Wohnlichkeit des eigenen Zuhauses für die Bewohner. Das innovative Pflegekonzept und die attraktive Lage inmitten der Metropolregion Nürnberg bilden ideale Vorraussetzungen für eine zukunftssichere Investition. Mit über einer halben Million Einwohner ist Nürnberg die zweitgrößte Stadt Bayerns und ein wichtiges Ballungszentrum. Ein vielfältiges Kultur- und Bildungsangebot, ein gut ausgebautes Netz der Gesundheitsversorgung sowie die gute infrastrukturelle Entwicklung sorgen für gehobene Lebensqualität in der mittelfränkischen Stadt. Öffentliche Verkehrtmittels wie die S-Bahn bieten direkten Anschluss an den Nürnberger Hauptbahnhof. Die A3, welche die Städte Frankfurt am Main und Regensburg direkt miteinander verbindet sowie die A9, als Bindeglied der Metropolen München und Berlin, sind ebenfalls unmittelbar angeschlossen.

Seniorenzentrum St. Franziskus Selters

Name:
Seniorenzentrum St. Franziskus Selters
Unterüberschrift:
Selters (Westerwald)
Kopfbild:
Anzahl der Einheiten:
85 Pflegeappartements
Kaufpreis:
128.980,08 € - 153.255,25 €
Mietrendite:
4,50 %
Mietsichereit:
20 Jahre mit 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption
Bedarfsausweis:
Bedarfsausweis, Endenergiebedarf: 83 KWh/(m2a), Fertigstellung 2018, Energieträger: Erdgas H; Energieeffizienzklasse C
Beschreibung:
Auf dem rund 4.300 Quadratmeter großen Grundstück in Selters im Westerwaldkreis (Rheinland-Pfalz) entsteht die neue Seniorenpflegeeinrichtung St. Franziskus. Der moderne Neubau umfasst insgesamt 85 Pflegeappartements und 13 Einheiten des betreuten Wohnens sowie einen separaten Tagespflegebereich für weitere 12 Personen. Als Betreibergesellschaft konnte die erfahrene und renommierte Katharina Kasper ViaSalus GmbH gewonnen werden, welche rund 4.000 Mitarbeiter beschäftigt und Pflegeeinrichtungen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen betreibt.Das Seniorenzentrum entsteht unweit vom beliebten Zentrum, welches neben guten Einkaufsmöglichkeiten auch eine abwechslungsreiche gastronomische Vielfalt sowie gesundheitliche Versorgung in Form mehrerer Arztpraxen und Apotheken bietet. Selters liegt inmitten der Ballungsräume Köln (Rhein-Ruhr) und Frankfurt (Rhein-Main). Über die Autobahn A3 erreicht man die beiden Metropolstädte in etwa einer Autostunde. Die Fahrt in den Raum Koblenz/Neuwied dauert nur ca. 30 Autominuten. Der neue ICE-Bahnhof im 14 Kilometer entfernten Montabaur verbindet die Region weiterhin mit den internationalen Flughäfen Köln/Bonn (CGN) sowie Frankfurt (FRA).
Video: